Fußnoten “Waldkunst”

Fußnoten zum Beitrag Heilwälder statt ‘Waldkunst’-Faxen!

[1] Um nicht mißverstanden zu werden: Die Mitarbeiter des Naturparks haben mit dem Spessartbogen einen wundervollen Fernwanderweg geschaffen, der sein Versprechen »Glücksmoment Wandern« auf jedem seiner 90 km erfüllt. Einzig die drei »künstlerischen« Fremdkörper stören (für mich jedenfalls) das Glück, und ich kann nicht so recht nachvollziehen, warum man sich darauf eingelassen hat.

[2] Ernst Jünger: Der Waldgang; Stuttgart 1980, S. 49.

[3] Hoffmann von Fallersleben 1851

[4] Johannes Zechner: Der deutsche Wald. Eine Ideengeschichte zwischen Poesie und Ideologie 1800–1945; Darmstadt 2016 (WBG), S. 32.

[5] s. Albrecht Lehmann: Mythos Deutscher Wald – Waldbewusstsein und Waldwissen in Deutschland; in: Der Bürger im Staat (LPB Baden-Württemberg), Heft 1/2001: Der deutsche Wald, S. 4-9

[6] Längsschnittstudie zur Wahrnehmung von Alt- und Totholz sowie zur symbolischen Konnotation von Wald (Zwischenbericht Phase 1); Hochschule Weihenstephan-Triesdorf 2014, S. 18ff; 39f. – Beurteilungsgrundlage für die Befragten waren Fotos von drei unterschiedlichen Waldbildern: Park, Fichtenwald und naturnaher Wald (S. 29)

[7] Peter Elsasser: Struktur, Besuchsmotive und Erwartungen von Waldbesuchern; Hamburg 1996.

[8] s. die aktuelle Publikation des Pioniers Qing Li: Die Heilkraft des Waldes – Der Beitrag der Waldmedizin zur Naturtherapie (2016).

[9] Arvay, Clemens G.: Der Biophilia-Effekt – Heilung aus dem Wald; München 2016(2) (Ullstein) [Wien 2015]

[10] s.a. Berman/Jonides/Kaplan: The Cognitive Benefits of Interacting With Nature; Psychological Science 2008 (Vol 19, Issue 12, pp. 1207-1212); die Studie ergab eine Verbesserung von Konzentrationsfähigkeit und Gedächtnis bei Sparziergängen in natürlicher gegenüber urbaner Umgebung.

[11] Qing Li, a.a.O. S. 6.

[12] Ulrich, Roger: View through a Window May Influence Recovery from Surgery; in: Science, New Series, Volume 224, Issue 4647 (Apr. 27, 1984), 420-421. 

[13] Qing Li: schon 1 Tag im Wald führt zu einem 40 %igen Anstieg der Killerzellen im Blut, s. nächste Fn.

[14] s. Mein Freund der Baum, 3sat-Sendung 25.4.2017.

[15] Es wäre interessant, einmal herauszufinden, was die Bäume zu ihrer Rolle als Kunstträger sagen, also ob und wie sie reagieren, wenn Faxe Müller ihnen mit seinen Kalkanstrichen zuleibe rückt: Ändert sich die Terpenemission, etwa auch in weiterem Umkreis?

[16] Won Sop Shin u.a.: Forest experience and psychological health benefits: The state of the art and future prospect in Korea; in: Environ Health Prev Med (2010) 15:38–47, hier S. 42 (Übersetzung S.E.).

[17] s. HR-Film »Aus Liebe zum Spessart« Min. 21:00

[18] s. HR-Film Min. 0:40: Die Touristen bleiben aus.

[20] Qing Li, a.a.O. S. 2f.

[21] Außer Schlüchtern-Hohenzell noch »Wabernde Welle« im Rodenbacher Wald und »WALDverWORTUNG« nahe der Alteburg bei Biebergemünd-Kassel. 

[22] Die Spessartbogen-Website nennt Kreis und Naturpark als Gesamtsponsoren und für Einzelprojekte: Kunstförderung der Stiftung der Sparkasse Hanau (»Wabernde Welle«, Rodenbach); Kreisparkasse Gelnhausen (»WALDverWORTUNG«, Biebergemünd-Kassel). Als weitere »Förderer« werden die betroffenen Gemeinden Rodenbach und Stadt Bad Orb genannt, wobei offen bleibt, in welcher Form gefördert wurde.