Magical Mettermich Mystery Tour

Vor einigen Tagen wurde der Geocache “Magical Mettermich Mystery Tour” unweit von Bad Brückenau veröffentlicht. Da dieser Cache eine 3 km lange Wanderung über die urige, als Rhönberg natürlich basaltische Mettermich beinhaltet, sei er hier empfohlen (nur nachwanderbar für Geocacher; alle anderen können zumindest die Beschreibung lesen). .

Die Tour hat es trotz ihrer Kürze in sich, da sie auf z.T. extrem ruppigen Pfaden verläuft.

Vom Staatsbad Brückenau über den Fondsberg auf den Dreistelz

Die Parklandschaft unterhalb des Dreistelz

In zehn Tagen will ich den Harz weiter erkunden – doch die Kondition hat im Winter spürbar gelitten. Als Trainings-Brocken bietet sich in der Nähe der Dreistelz bei Brückenau an. Mit dem vorgeschalteten Fondsberg kommen gut 600 Höhenmeter zusammen, die einen hübschen Test abgeben dürften…

Start im Staatsbad Brückenau gegen 14.45 Uhr. Das Wetter ist herrlich: Cumulus-Schiffe ziehen über den blauen Himmel, die Temperatur ist unter 20° C gefallen – fast Septemberwetter. Über den Fondsberg geht es ganz locker durch den Frühlingswald mit seiner hell blühenden Krautschicht.

14,2 km
Detail-Karte, Höhenprofil & GPS-Daten | Gebrauchsanweisung

Continue reading

Brandensteiner Abenteuerrunde

Der Titel dieser Tour mag Erwartungen wecken, die zu Beginn überhaupt nicht erfüllt werden: Es geht nämlich erstmal knapp 2 km auf einem stillen Hangweg entlang (vom Parkplatz weg dicht unterhalb der asphaltierten Forststraße). Aber dann: Der Weg verengt sich zu einem zwar kurzen, aber durchaus kniffligen Pfad, der bei feuchter Witterung Leuten mit falschem Schuhwerk Probleme bereiten könnte. Ich sah da schon einen Freund den Hang runtersegeln….

6,8 km
Detail-Karte & GPS-Daten | Gebrauchsanweisung

Continue reading

Über Hexentanzplatz & Teufelskeller aufs Breitefeld

Das ist mein absoluter Lieblingsaufstieg aufs Breitefeld, einem Teil des Landrückens zwischen Rhön und Vogelsberg. Start der 5-km-Rundtour ist kurz hinter dem Elmer Zementwerk. Auf sehr verschwiegenen Pfaden geht es zum “Hexentanzplatz” hinauf  und dann durch den nahen “Teufelskeller” (beides meine Bezeichnungen) aufs Breitefeld.

4,6 km

Selbst wenn es dort oben an einem schönen Tag von Spaziergängern wimmelt: Wir wandern im verborgenen zwischen Hecken auf einem alten “Geheimpfad” dahin, bevor es teils wild durch den Wald und schließlich durch ein parkartiges Seitental zurück zum Startpunkt geht.

Karte & GPS-Daten | Gebrauchsanweisung

.

Der Bergwinkel: Schlüchtern – Steinau – Sinntal